• Haus der Begegnung

 HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.

Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.

SisterAct beim Tanz in den Mai im Eggetal.

„Nachdem das letzte große Maifest vor zwei Jahren bei den Besuchern so gut angekommen ist, stand schnell fest, dass so ein Event wiederholt werden muss.“ erinnert sich Frank Bekemeier, 1. Vorsitzender des Heimatverein Eggetal. Nun ist es endlich soweit. Am 30. April veranstaltet der Verein an der Grundschule in Börninghausen ab 20 Uhr den Tanz in den Mai. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Heimatverein EggetalFür ordentlich Stimmung sorgt in diesem Jahr die Bünder Live-Band  SisterAct, die sich in den vergangenen Jahren immer mehr den Ruf einer außergewöhnlichen Show- und Coverband aufbauen konnte. Das Repertoire reicht von Schlager über Pop und Country bis Rock. Wer die Band schon mal erleben konnte weiß, dass SisterAct enormen Wert auf Publikumsnähe legt. So sind überraschende  Showeinlagen in Verbindung mit angepasstem Live-Sound Bestandteil ihrer Performance, mit der sie einen bleibenden Eindruck beim Publikum hinterlassen. 

Am 1. Mai findet morgens ab 10 Uhr im Festzelt ein Seniorenfrühstück statt, welches von Edeltraud Klußmann organisiert wird.

Der Heimatverein freut sich auf ein schönes Fest und hofft auf zahlreiche Besucher.

(Re.:) Frank Bekemeier und Volker Brinkmeier freuen sich auf ein tolles Fest mit der Band SisterAct. Foto M.WesselSisterAct

Frank Bekemeier übernimmt Vorsitz im Heimatverein Eggetal / Neue Pläne für Haus der Begegnung.

Bei herrlichem Sonnenschein fanden sich im Mittelpunkt des Eggetales im Haus der Begegnung 45 Mitglieder des Heimatvereines ein, um über die Geschicke der Heimat und des Vereines zu sprechen. Dieter Koch, bisheriger erster Vorsitzender des Vereines, übernahm die Begrüßung und freute sich, dass so viele gekommen waren.

heimatverein 032014Nach dem Verlesen des Vorjahresberichtes und der Bekanntgabe des Kassierers über die Kassenbestände bat  der Kassenprüfer Eike Struß um die Entlastung des Vorstandes. Der alte Vorstand hatte vorbildlich und zur Zufriedenheit der Mitglieder gearbeitet. 


Dieter Koch und Christina Henke verabschiedet


Darum waren die Mitglieder auch betroffen, dass sie einen neuen Vorsitzenden wählen mussten: Dieter Koch stand als erster Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Koch schlug den bisherigen 2. Vorsitzenden Frank Bekemeier als neuen Chef vor, der einstimmig von den Anwesenden Mitgliedern als 1. Vorsitzender gewählt wurde.

Ganz neu dabei ist Volker Brinkmeier: Die Mitglieder sprachen ihm ihr Vertrauen aus und wählten ihn zum 2. Vorsitzenden. Die bisherige Geschäftsführerin Simone Lohrie wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt.  Christina Henke legte ihr Amt nieder, und Thomas Müller wurde zum 2. Geschäftsführer gewählt. Henke und Dieter Koch erhielten als kleines Dankeschön Blumensträuße. Kassenwart Klaus Pfannenschmidt und Pressesprecher Matthias Wessel wurden einstimmig wiedergewählt.

Der neu gewählte Vorstand nahm gleich seine Arbeit auf und stellte sein Programm für 2014 vor: Am 12. April möchte sich der Verein an der Aktion Saubere Landschaft beteiligen. Am 26. April wird wieder gebosselt. Sandra Wessel nimmt die Anmeldungen entgegen.

Heimatverein Eggetal

Neuer Vorstand: In der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins werden Thomas Müller (2. Geschäftsführer, v. l.) , Klaus Pfannenschmidt (Kassierer), Angelika Becker (Beisitzerin), Volker Brinkmeier (2. Vorsitzender), Frank Bekemeier (1. Vorsitzender), Matthias Wessel (Pressewart), Simone Lohrie (1. Geschäftsführerin) und Thomas Henke (Beisitzer) in den Vorstand gewählt. Foto: Sigrid Dittmann

Am 30. April startet dann ein ganz besonderes Event, der "Tanz in den Mai". Am Feuerwehrgerätehaus wird ein Zelt aufgestellt. Für diese Tanzveranstaltung sind schon die ersten Werbeplakate erstellt. Sie werden demnächst angebracht. Im Anschluss, am 1. Mai, gibt es im Zelt ein Kaffeetrinken für Senioren. Edeltraut Klusmann übernimmt die Organisation.

Am 30. August wird wieder das beliebte Straßenkegeln durchgeführt.  Eine Wanderung am 1. November ist auch in Planung.

Der Verein wünscht sich, dass im bevorstehenden Winterhalbjahr die Spieleabende etwas bessere Beteiligung erfahren.  Zum Jahresende soll am 21. Dezember bei Punsch und guter Laune eine Weihnachtsfeier stattfinden.

Weitere Aktionen kamen unter dem Punkt "Verschiedenes" zur Sprache: So soll der Glockenturm in Eininghausen durch finanzielle Mittel des Heimatvereines restauriert werden. "Wir werden nur Eggetaler Handwerker für diese Arbeiten bestellen", versprach der neue Vorsitzende Bekemeier. Damit der Platz um das Haus der Begegnung wieder mehr belebt wird, möchte der Verein eine Boulebahn dort errichten, mit ein paar Bänken rings herum. Auch dafür erhielt der neue Vorstand die volle Unterstützung seiner Mitglieder.


Bürgerversammlung zum Dorfkonzept Börninghausen am 11. April


Der neu gewählte 1. Vorsitzende wirkte optimistisch. "Ich bin zuversichtlich, dass es mir gelingen wird, die hohen Vorgaben meiner Vorgänger zu erfüllen und die Aufgaben wie sie weiterhin zur Zufriedenheit der Eggetaler auszuüben", sagte Frank Bekemeier. Er wies auf die Bürgerversammlung am Freitag, 11. April, 19 Uhr im Lindenhof (Büscherheide) hin. Es geht um das Dorfkonzept.

 

Frank Bekemeier und Volker Brinkmeier leiten künftig die Geschicke des Vereins

"Es war eine schöne Zeit und es hat mir sehr viel Spaß gemacht doch jetzt ist es an der Zeit, dass die Jüngeren das Ruder übernehmen", erklärt Dieter Koch und macht den Vereinsmitgliedern am vergangenen Sonntag im Haus der Begegnung klar, dass er nach 24 Jahren Vorstandsarbeit nun nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung steht. Auch Christina Henke verkündete ihren Rückzug aus dem Vorstand. Sie war als 2. Geschäftsführerin im Vorstand tätig. "Wir waren ein gutes Team und hatten zusammen viel Spaß, aber aufgrund meiner Aktivitäten in anderen Vereinen fehlt mir leider einfach die Zeit", resümiert Henke.

Heimatverein Vorstand 20140310


 Bild rechts: Der neue Vorstand: (von links) Volker Brinkmeier (2.Vorsitzender), Frank Bekemeier (1.Vorsitzender), Thomas Müller (2.Geschäftsführer), Klaus Pfannenschmidt (Kassenwart), Matthias Wessel (Pressewart), Angelika Becker (Beisitzerin), Thomas Henke (Beisitzer), Simone Lohrie (1.Geschäftsführerin). Auf dem Bild fehlt Nicole Vogt (Beisitzerin).

Foto: Heimatverein Eggetal e.V.


Somit wählten die anwesenden Mitglieder, auf Vorschlag von Dieter Koch, einstimmig Frank Bekemeier zum ihrem neuen 1. Vorsitzenden, der bereits seit 2012 als 2. Vorsitzender aktiv war. "Ich freue mich über die neue Aufgabe. Es wird sicherlich nicht ganz leicht in die großen Fußstapfen des kleinen Dieter zu treten, aber ich werde mein Bestes geben", sagt Bekemeier und gebührt somit auf charmante Art seinem Vorgänger Respekt an seiner erfolgreichen Arbeit. Mit Volker Brinkmeier wurde diesmal ein Neueinsteiger zum 2. Vorsitzenden gewählt.
1. Geschäftsführerin bleibt weiterhin Simone Lohrie. Als neuer 2. Geschäftsführer wählten die Mitglieder einstimmig Thomas Müller, der seit zwei Jahren den Vorstand als Beisitzer unterstützt. Die Position des Kassenwart behält weiter Klaus Pfannenschmidt inne. Ebenfalls unverändert bleibt die Besetzung des Pressewart mit Matthias Wessel. Im erweiterten Vorstand sind neben Angelika Becker nun auch Nicole Vogt und Thomas Henke vertreten. Vogt, die zusammen mit Eike Struß die Aufgabe der Kassenprüferin übernahm, scheidet nun turnusmäßig aus. Ihre Aufgabe an dieser Stelle übernimmt jetzt  Sandra Wessel.

Neben den Vorstandswahlen stand auch der Kassenbericht sowie die Entlastung des Vorstands auf der Tagesordnung.
Unter dem Punkt Verschiedenes stellte der frisch gebackene 1. Vorsitzende das Projekt Glockenturm vor. Der Heimatverein ist von der Kirche angesprochen worden, ob er bei der Instandsetzung des Glockenturms unterstützen kann. Es wurden Angebote eingeholt nach denen sich die Kosten auf ca. 3500,- Euro belaufen. "Hier muss auch ein gewisser Anteil an Eigenleistung erbracht werden", betonte Bekemeier. "Die Kirche kann bis 500,- Euro dazu steuern." Die Versammlung stimmte mit großer Mehrheit für das Projekt und somit für die Erhaltung eines historischen Bauwerks im Eggetal.Tanz in den Mai 2014 Eggetal PlakatpräsentationAls weiteres Projekt ist eine Boule-Bahn am Haus der Begegnung geplant. Ein Antrag wurde bei der Stadt bereits eingereicht und genehmigt.
Die Arbeiten, die ebenfalls zum Großteil durch Eigenleistung erbracht werden, sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Zum Schluss gab Bekemeier einen Ausblick auf die bevorstehenden Vereinsaktivitäten.
Die alljährliche Fahrradtour wird in diesem Jahr wegen Problemen bei der Terminfindung aufgrund der Fußball-WM ausfallen. Am 30. August soll dann aber das beliebte Straßenkegeln wieder stattfinden.
Als besonderes Highlight präsentierte Bekemeier den Tanz in den Mai am 30.April.
Diesmal wird die Band SisterAct aus Bünde für ordentlich Stimmung im Eggetal sorgen.
 

Bild rechts: Freuen sich auf ein tolles Event mit der Band SisterAct:
Frank Bekemeier und Volker Brinkmeier mit dem Plakat für den Tanz in den Mai
Foto: Heimatverein Eggetal e.V.

 

 

Heimatverein Eggetal macht sich auf nach Oberbauerschaft.

Die Sonne lachte, als die Mitglieder des Heimatverein Eggetal jetzt zur Grünkohlwanderung aufbrachen. "Besseres Wetter kann man sich kaum wünschen", freute sich Dieter Koch, erster Vorsitzender des Vereins, bei der Begrüßung der Teilnehmer.

Die knapp sieben Kilometer lange Wanderroute führte von der Neuen Mühle unterhalb des Kammwegs vorbei am Donoer- und Glösinghauser Berg. Südlich des Alten Verbrenns, welches mit 291 Metern über NN zu den höchsten Bergen des Wiehengebirges zählt, ging es dann weiter bis zum Hotel Kahle Wart in Oberbauerschaft.

Heimatverein EggetalRe.: Bei bestem Wetter: 92 Wanderer trafen sich jetzt an der Neuen Mühle. Foto: Heimatverein

Dort konnten sich die Eggetaler über ein deftiges Grünkohlessen freuen. "Mit 92 Anmeldungen waren heute wieder erfreulich viele Mitglieder unseres Vereins mit dabei", sagt Matthias Wessel, Pressewart des Vereins.

Auch Friederike und Andreas Böttcher waren diesmal wieder mit von der Partie. "Das war heute wieder eine schöne Wanderung mit toller Fernsicht", berichtet Andreas Böttcher. "Wir sind immer gerne bei den Aktionen des Heimatvereins dabei. Wir sind ja auch eine nette und lustige Truppe und haben gemeinsam viel Spaß. Sowohl die Jungen wie auch die Älteren von uns", betont Böttcher weiter.

Am 9. März treffen sich die Vereinsmitglieder um 15 Uhr im Haus der Begegnung in Börninghausen zur Jahreshauptversammlung. In diesem Jahr steht unter anderem wieder die Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung, heißt es.

Heimatverein Wanderung von den Saurierspuren bis in die Enzianhütte.

Heimatverein Wanderung 20131101Bei milden Temperaturen und Sonnenschein genossen die Mitglieder des Heimatvereins Eggetal ihre jüngste Wanderung. Der knapp neun Kilometer lange Weg führte von den Saurierspuren in Barkhausen bis zur Enzianhütte nach Bad Essen. Dort stärkten sich die Wanderer mit einem zünftig-bayrischen Abendessen. "Das war eine schöne Wanderung", freuten sich Marijke und Jürgen Steinfeld. (Bild rechts) "Das herrliche Wetter und die urige Almhütte - es hat alles gepasst."

Mit insgesamt 105 Personen, davon 15 Kinder, war die Beteiligung groß. "Bei so einer Wanderung kann man sich wunderbar unterhalten. Manche Leute hat man vielleicht schon längere Zeit nicht gesehen, so die beiden Eggetaler. "Und anschließend kann man gemütlich zusammen sitzen."

Als nächste Veranstaltung des Heimatvereins geht es am 1. Dezember mit dem Bus zum Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Hagen.

Weitere Informationen im Internet:  www.heimatverein.eggetal.info

 

Straßenturnier trotz herbstlichem Wetter ein Erfolg.

Die Kugeln rollten wieder: Der Heimatverein Eggetal hat sein Straßenkegelturnier am Haus der Begegnung in Börninghausen abgehalten. Elf Mannschaften traten gegeneinander an und kegelten auf der Open-Air-Kegelbahn um die Wette.

"Wir haben die Bahn extra für dieses Event erneuert und zusätzliche Bohlen für mehr Stabilität und neue Bodenplatten verbaut", sagte Dieter Koch, erster Vorsitzender des Heimatvereins Eggetal. Die Gewinner des Turniers war am Ende mit 126 Punkten das Team WHR 09.

Heimatverein Eggetal - Straßenkegeln"Nachdem wir beim letzten Mal leider nicht wie geplant den ersten Platz holen konnten, haben wir nun wieder alles gegeben und diesmal auch gewonnen", freute sich Holger Brinkmeier vom siegreichen Team.

Auf dem zweiten Platz landete mit 119 Punkten das Team BWC Lattengrade und auf Platz drei mit 117 Punkten die Eggetaler Kegelbuben. Im Anschluss feierten die Gewinner noch mit den anderen Teams und Zuschauern im Haus der Begegnung ihren Sieg. "Trotz des fast schon herbstlichen Wetters war es wieder eine tolle Veranstaltung und ich denke alle hatten eine Menge Spaß." freut sich Koch.

(Re.) Kegeln mal anders: Bernd Wendland räumte auf der Kegelbahn unter freiem Himmel ordentlich ab und holte mit dem Team WHR 09 am Ende den Sieg. Foto: Yubiana Wessel

Quelle: Neue Westfälische      

Bei strahlendem Sonnenschein wanderten am vergangenen Sonntag zahlreiche Mitglieder des Heimatvereins Eggetal durch das Wiehengebirge westlich des Eggetals. Der Weg führte die Gruppe vom Wanderparkplatz am Sägewerk in Meesdorf über die Kellenbergstraße bis zum Hotel Lindenhof in Büscherheide.

Heimatverein Eggetal - Wanderung2013

Echte Naturfreunde: Fröhlich wanderte diese Gruppe durch die heimatliche Landschaft.
Mit dabei war die Sonne als steter Begleiter.

Heimatverein Eggetal erhält Spende. Pr. Oldendorf - Börninghausen (nw). Trotz des regnerischen Wetters beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder des Heimatverein Eggetal an der Allerheiligenwanderung. Heimatverein Eggetal

Sie wanderten vom Parkplatz des Lintorfer Hallenbades vorbei am Wiehenturm zum Forsthaus Limberg. Mit dabei war auch der Leiter der Volksbank-Geschäftsstelle in Börninghausen, Stefan Gatzke. Er überreichte im Anschluss dem Heimatverein einen Spendenscheck über 500 Euro. Die Spende wurde noch nachträglich, anlässlich des großen Familienfestes im vergangenen April, übergeben.

Auch die Sparkasse Minden-Lübbecke hatte sich an dem Fest mit einer Spende beteiligt. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der hiesigen Kreditinstitute, die somit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Dorfgemeinschaft hier im Eggetal leisten“, betont Frank Bekemeier, zweiter Vorsitzender des Vereins.

Als nächste Veranstaltung steht der Spieleabend am 9. November um 19 Uhr im Haus der Begegnung auf dem Plan. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen, seine Lieblingsspiele mitzubringen und bei leckerem Punsch einen geselligen Abend in lustiger Runde zu verbringen.

Quelle: Neue Westfälische

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com