cm spende jaehrling 2016

Mit der ganzen Belegschaft des Bünder Modehauses möchte Inhaber Volker Jährling (links, mit Heinz Koring, Matthias Wessel, Simone Lohrie vom Heimatverein Eggetal) das Eggetal erwandern.

 

Kegeln verbindet und schafft mitunter sogar Freundschaften, die ein Leben lang halten. Wie die Freundschaft zwischen den Bünder „Trüben Tassen“ und den „Eggetaler Kegelbuben“, die schon seit vielen Jahren nicht nur die Kugel rollen lassen, sondern sich regelmäßig auch privat treffen. Von dieser Freundschaft soll jetzt auch das ganze Eggetal profitieren. Denn Volker Jährling, Kegler bei den „Trüben Tassen“ und Inhaber des Bünder Modehauses, hat dem Heimatverein eine Spende in dreistelliger Höhe angekündigt. „Ich bin immer wieder ganz begeistert davon, wie wunderschön es hier im Eggetal ist. Deshalb wundert es mich, dass diese Gegend in Bünde, das ja gar nicht so weit weg ist, kaum bekannt ist. Also habe ich beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen,“ sagt Jährling.

Der nächste Betriebsausflug des Bünder Modehauses soll deshalb in die nähere Umgebung führen. Möglichst mit der ganzen Belegschaft („zum Stamm gehören 93 Personen“) möchte der 77-Jährige das Eggetal erwandern und so aktiv für das Kleinod im Wiehengebirge werben. „Das Ganze steht unter dem Motto: Eggetal, wir kommen“, erzählt Volker Jährling schmunzelnd. „Die Idee entstand bei unserer letzten Weihnachtsfeier, als wir beschlossen, mal wieder 'einen rund zu machen', wie wir das nennen.“ Am 28. August soll es nun zunächst von Bünde aus mit dem Bus zum Wiehenturm gehen und von dort zu Fuß weiter auf dem Eggetaler Panorama-Rundwanderweg bis zum Haus der Begegnung. Dort werden Lothar Finkemeyer und sein Team vom „Café Panoramablick“ die Wanderer mit gegrillten Köstlichkeiten versorgen.

Außerdem wartet dort noch eine weitere Attraktion auf die Gäste aus Bünde: „Da am Vortag das Straßenkegeln des Heimatvereins stattfindet, haben die Wanderer sogar noch die Möglichkeit, die Open-Air-Kegelbahn auszuprobieren“, verspricht Matthias Wessel vom Heimatverein Eggetal. Als Unterstützung für das Haus der Begegnung, für dessen Instandhaltung und Bewirtschaftung bald der Heimatverein verantwortlich sein wird, und vor allem als Zeichen seiner Verbundenheit zum Eggetal, „das mir wirklich am Herzen liegt“, will der Unternehmer für jedes Belegschaftsmitglied, das mitwandert, 10 Euro in die Kasse des Heimatvereins spenden. „Wir kennen die Bünder seit Jahrzehnten“, sagt Heinz Koring, Ehrenvorsitzender des Heimatvereins und Mitglied der Eggetaler Kegelbuben. „Durch die Kegelei ist das eine sehr gute Freundschaft geworden. Um so mehr freue ich mich über diese großzügige Unterstützung für unser liebens- und lebenswertes Tal.“