Spenden wurden nach einer Radtour durch das Eggetal überreicht. Pr. Oldendorf-Börninghausen (Jup). Im Eggetal ist was los! Da wird zusammen gefeiert und da halten die Vereine zusammen. Das haben jetzt wieder einmal 80 Eggetaler Bürger bewiesen, die nach einer Radtour noch gemütlich am Haus der Begegnung zusammensaßen.

 Heimatverein Eggetal

Die Kinder können sich freuen: Dieter Koch (hinten, 3. v.r.) und Frank Bekemeier (l.) überreichten Spenden an Maree Götze (Kindertanzen), Christiane Henke (Tennisverein), Ulrike Nebur-Schröder (ev. Jugend), Werner Ryba (SV Börninghausen), Torben Dittmann und Florian Gerber (Jugendfeuerwehr), Antje Arndt (Förderverein Kindergarten) und Ivone Drop ( Grundschule).

Mit ihren Fahrrädern waren Jung und Alt vom Börninghauser Minigolfplatz ausgehend, über Bad Holzhausen und Obermehnen nach Lübbecke geradelt. Dort gab es für die Eltern eine Stadtführung bei der sie auch Kirche und Rathaus besichtigten. Die Kinder hatten zuerst das Stadtmuseum und anschließend die Feuerwehr besucht. Nach fünf Stunden Radtour und Stadterkundung hatten sich dann alle auf ein leckeres Steak vom Grill gefreut. Davon gab es reichlich am Haus der Begegnung in Börninghausen.


Der Vorsitzende des Eggetaler Heimatvereins, Dieter Koch, nutzte diese Gelegenheit, um dem Eggetaler Nachwuchs etwas Gutes zu tun. Der Erlös des Familientags, der am 29. April dieses Jahres viele Besucher angelockt hatte, wurde den heimischen Vereinen für die Jugendarbeit zur Verfügung gestellt. „Unsere Kinder sind die Zukunft des Eggetals!“, sagte Koch. So konnten am Sonntagabend Dieter Koch und Frank Bekemeier als 2. Vorsitzende des Heimatvereins sieben Umschläge mit jeweils 100 Euro an die Vertreter der Vereine überreichen. Damit gab der Heimatverein einen Anstoß die Jugendarbeit im Eggetal zu unterstützen.

Quelle: Neue Westfälische