17-jähriger Pr. Oldendorfer tritt bei Schwarzlichttheatertagen in Bielefeld auf.

Am 21. März wird wieder der internationale Down SyndromTag gefeiert. Tom aus Pr. Oldendorf ist 17 Jahre alt und hat das Down Syndrom. Am kommenden Mittwoch, 17. März, tritt er um 19 Uhr mit seinem Stück bei den Bielefelder Schwarzlichttheatertagen auf. Schon drei Mal stand Tom Zaubertiger gemeinsam mit seinen Theaterkollegen der Schule am Buschkamp auf dieser Bühne. In der Kaderschmiede der Zirkusjugendherberge Hinsbeck lernte er die Welt der Magie von der Pike auf. Auf seiner Welttournee macht er heute hier halt. Er zaubert mit einer leeren Röhre und lehrt uns mit seiner Sperrkistennummer das Gruseln. Prinzessin Lela wird von zehn brennenden Speeren durchbohrt. Doch keine Sorge – es gibt ein Happy End – und eine heiße Vorstellung. 

 tom zaubertieger eggetal 2016

Sucht Verstärkung: Toms Zaubertiger.                   Foto: Angela Hölscher


Tom besucht die Schule am Buschkamp in Lübbecke und spielt dort in der Schwarzlichttheatergruppe. Tom und seine Mutter lieben das Schwarze Theater und haben sich zuerst ein Mini-TischTheater gebastelt. Es kamen immer mehr Zirkusfiguren hinzu und irgendwann wollten die beiden Zirkusverrückten nicht nur Figuren bewegen, sondern selber spielen. Jetzt blockieren sie ein altes Wohnzimmer und versuchen immer wieder, Stücke umzusetzen, die sie im Theater oder im Zirkus gesehen haben. „Bisher sind wir nur mit unserem Amateurtheater auf 3 mal 3 Meter in kleinem Kreis aufgetreten“, so Angela Hölscher, „und darum freuen wir uns, in Bielefeld auf eine richtige Bühne und viel Platz.“ Am 22. Mai sind Toms Zaubertiger mit ihrem neuen Arktis-Eisbären-Stück auf dem Fest der Kulturen auf Groß Engershausen vertreten. Toms Zaubertiger suchen auch Verstärkung – Mitspielerinnen und Mitspieler mit und ohne Behinderung – und einen Theaterraum.

Interessierte wenden sich an Angela Hölscher, Tel. (01 51)14 25 79 51,   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!