Kreiswettbewerb ist entschieden: Oberbauerschaft vertritt den Mühlenkreis auf Landesebene.

Besser geht es nicht. Erster Platz beim Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und Teilnehmer am Landeswettbewerb. Die Oberbauerschafter strahlten. "Ich hatte schon vorher ein gutes Gefühl", meinte Ortsvorsteher Günter Obermeier. Alle Vereine hätten an einem Strang gezogen. "Das war eine reife Mannschaftsleistung", freute er sich nach der Siegerehrung. Das gute Gefühl hatte nicht nur der Ortsvorsteher. Rund 30 Oberbauerschafter und Bürgermeister Wilhelm Henke nahmen in der Lübbecker Stadthalle freudestrahlend Urkunde und Prämie entgegen. Bis es soweit war, mussten sie sich ebenso wie die anderen 15 Teilnehmer am 24. Kreiswettbewerb etwas gedulden.

UDHZ 2014-2

Börninghausen erzielte einen guten 3. Platz: (von links) Thomas Müller, Frank Bekemeier, Heike Kampeter, Alexandra Bastians, Bürgermeister Marco Steiner, Horst Kirchhoff, Sven Becker, Jürgen Nenneker, Maritta von Haugwitz und Landrat Dr. Ralf Niermann

"Was in den Dörfern in der Vorbereitung und bei der Präsentation des Wettbewerbs geleistet wurde, verdient allerhöchste Anerkennung", fügte Landrat Ralf Niermann hinzu. Er habe sich bei der Bereisung einiger Dörfer im Frühsommer selbst ein Bild vom Engagement und der Tatkraft der Dorfgemeinschaften machen können und dabei die Orte von einer ganz neuen Seite kennen gelernt. Bedauerlich sei der deutliche Rückgang gegenüber den letzten Wettbewerben mit jeweils rund 30 Teilnehmern. In den nächsten Wochen und Monaten solle zusammen mit den Dörfern nach Gründen für diesen Rückschritt geforscht werden, um beim nächsten Kreiswettbewerb 2017 wieder eine höhere Beteiligung zu erzielen, so Ralf Niermann.

Ein dickes Dankeschön sprach Luise Lahrmann den Aktiven aus. "Sie sind diejenigen, die sich mit ihrem Dorf beschäftigen, es analysieren, nach Verbesserungen suchen und die eigene Zukunft und die ihrer Kinder selbst mitbestimmen und in die Hand nehmen wollen", unterstrich die Sprecherin der Bewertungskommission bei der Siegerehrung.

Luise LahrmannSieger Oberbauerschaft 2014


Bild links:
Kürte die Sieger: Luise Lahrmann, Sprecherin der Kreisjury.
 
 
Bild rechts:
So sehen Sieger aus: Die Oberbauerschafter hatten allen Grund zum Jubeln.
 

 



16 Ortschaften im Rennen

16 Dörfer aus dem Mühlenkreis haben sich 2014 an der 24. Auflage des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt. Davon kommen zehn aus dem Lübbecker Land.

Wegen unterschiedlicher Voraussetzungen wurden drei Bewertungsgruppen nach der Zahl der Einwohner gebildet. Vor den Sommerferien bereiste die 13-köpfige sachverständige Bewertungskommission unter Leitung von Kommissionssprecherin Luise Lahrmann die teilnehmenden Dörfer. Diese hatten jeweils zwei Stunden Zeit sich zu präsentieren.

Vier Bewertungsbereiche bilden die Grundlage für die Beurteilung. Dazu zählen die allgemeine Entwicklung des Ortes, Selbsthilfeleistungen und Vereinsaktivitäten, Baupflege und Baugestaltung des Ortes sowie die Grüngestaltung des Ortes und der Landschaft.

Text und Fotos von Klaus Frensing