• Holzfiguren

Dorfgemeinschaft Wir im Eggetal e.V.

Wir sind der Anlaufpunkt für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.

wie logo panorama

 

Die Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL e.V. lädt ihre Mitglieder am kommenden Montag, den 15. Mai um 19.00 Uhr in das Haus der Begegnung zur Jahreshauptversammlung ein. Neben dem Jahresbericht des Vorstands und des Bürgernetzwerks UDO, sowie dem Büchertreff stehen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Der Vorstand freut sich über rege Teilnahme.

 

einladung jhv wie 2017

 

06 DSCN3212

Endlich wieder richtig "Leben" in der Teichanlage am Haus der Begegnung.

Nachdem sich eine Gehlenbeckerin bei unserem 1. Vorsitzenden Horst Kirchhoff gemeldet hatte, dass dort ein privater Fischteich aufgelöst werden sollte, haben wir nicht lange gezögert und haben der älteren, aber immer noch sehr rüstigen Dame beim "entsorgen" der Fische geholfen. An zwei Tagen wurden bestimmt um die 100 verschiedenartigste Fische gefangen und in kleinen Wasserbehältern dann Richtung Eggetal transportiert. Es hat riesig Spass gemacht. Schaut doch einfach mal vorbei und lasst ein wenig die Seele baumeln und geniesst die schöne Parkanlage mit dem jetzt sehr attraktiven Fischteich.

 

 

Aktion zur Verkehrsberuhigung mit selbstgebauten Holzfiguren.

Zu hohe Geschwindigkeit ist immer wieder ein Problem in den Ortschaften. Der Verein WIR IM EGGETAL hat nun ein weiteres Projekt aus dem Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) umgesetzt und hat entlang der Eggetaler Straße vier Holzfiguren aufgestellt. "Unser Ziel ist es, mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr zu erreichen. Darum mahnen wir mehr Rücksicht zu nehmen" sagt Jürgen Nenneker, Geschäftsführer des Vereins. Da alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sind müssen besonders innerorts die Fahrzeuge mit der gebotenen Geschwindigkeit fahren. Kinder sind nicht in der Lage Verkehrssituationen richtig einzuschätzen. Die vor Ort zugelassenen Höchstgeschwindigkeiten lassen bei einem auf die Straße laufenden Kind kaum die Möglichkeit rechtzeitig zu reagieren. Kraft- und Zweiradfahrer sollen durch die Holzfiguren auf Kinder im Straßenverkehr aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden. Jeder kennt den Effekt aus eigener Erfahrung. Man drosselt die Geschwindigkeit, da die Figuren den Eindruck eines "spielenden" Kindes am Straßenrand machen.

Die selbstgebauten Holzfiguren hat Uwe Ramsberg in liebevoller Handarbeit zugeschnitten und bemalt. Der Börninghauser, der auch schon die Figuren des eggetaler Maibaums geschnitzt hat, war von der Idee sofort begeistert. "Dieses Projekt zu unterstützen war für mich überhaupt gar keine Frage", erklärt Ramsberg. "Schließlich kommt es unserer Dorfgemeinschaft zugute." Ein wenig Kritik an den gelungenen Verkehrsmännchen hat Ramsberg nach dem Aufstellen aber doch. "Ich hätte die Figuren noch größer machen sollen, damit sie noch mehr auffallen." 

 

holzfiguren eggetal 2017

Mahnen die Autofahrer Rücksicht zu nehmen: Eine der vier Kinderholzfiguren die von Uwe Ramsberg (rechts) gefertigt und von der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL (von links: Sven Becker und Jürgen Nenneker) aufgestllt wurden.      Foto: Matthias Wessel

 

INFO:

Aufgestellt wurden die Verkehrsmännchen entlang der Eggetaler Straße am Ortseingang Börninghausen-Masch, Ortseingang Börninghausen (Wiesenstraße), Börninghausen Ortsmitte (Ravensberger Straße) und in Eininghausen vor der Bushaltestelle bei Getränke Schnitker.

Auch in diesem Jahr nimmt das Eggetal wieder an dem Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Anfang September 2017 werde sich die Kreiskommission die aktuelle Situation im Eggetal ansehen.

Die Richtung weise eindeutig in die Zukunft, denn dort lägen die Perspektiven und Möglichkeiten für die Menschen im Eggetal. Und es gehe darum, das Dorf lebenswert und attraktiv für möglichst viele Bewohner zu machen. Das kann nur gelingen, wenn möglichst viele kompetente Bürger ihre Vorstellungen und Ideen dazu einbringen und bereit sind, sich in Projekten für ihr Dorf zu engagieren. Man habe zwar in der Vergangenheit auch immer wieder mal Nackenschläge bekommen- wie etwa durch die Schliessung der Grundschule, oder die in Kürze anstehende Schliessung der Sparkassenfiliale- dafür im Gegenzug aber auch etliche Projekte realisiert, die durch viel Eigenengagement und Unterstützung aus der Bevölkerung und den Vereinen und Institutionen umgesetzt worden sind.

Ein weiteres großes Projekt steht unmittelbar vor der Realisierung: die Erríchtung von Parkplätzen und einem behindertengerechten Zugang zum Haus der Begegnung.

Der Wettbewerb bietet ausreichend Gelegenheit, sich zu engagieren und einzubringen und schaffe damit eine lebendige Dorfgemeinschaft. Im Eggetal hat vor ca. 5 Jahren eine Entwicklung begonnen, bei der die Bewohner sich aktiv und nachhaltig für eine attraktive Lebens- und Wohnqualität einsetzen. Diesen Entwicklungsprozess wollen wir mit der Teilnahme am Wettbewerb unterstreichen und fortsetzen. Aus Liebe zum Eggetal.

 

dorfspaziergang eggetal 2016

Dorfgemeinschaft macht sich für Informationsveranstaltung stark.

Die Schließung diverser Sparkassenfilialen ist auch im Eggetal ein viel diskutiertes Thema.
Hierzu findet am 20. März um 18.00 Uhr im Haus der Begegnung in Börninghausen eine Informationsveranstaltung und Fragestunde für interessierte Sparkassenkunden aus dem Eggetal statt.

Seit 2003 steht in Börninghausen nur noch ein Geldautomat für die Kunden zur Verfügung.
Ab Ende September 2017 soll dieser dann auch wegfallen und die Filiale ganz geschlossen werden.

Georg Droste, Sparkassendirektor und Mitglied des Vorstandes findet das zwar sehr bedauerlich, aber er begründete die Schließung mit der zunehmenden Digitalisierung und dem Nutzungsverhalten der Bürger, nicht nur in Börninghausen. "Die eingeforderte Kundenähe und die damit verbundene Betreuung und Beratung müsse nicht wegfallen" erklärt Droste zusammen mit Bernd Rust, Leiter der Preußisch Oldendorfer Geschäftsstelle, in einem Gespräch am 10.02.2017 mit der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL. "Die Telefonische Beratung und auch telefonische Überweisungen könnten jederzeit gemacht werden", betont der Sparkassendirektor. Wie das genau funktioniert soll auf dem Infoabend an praktischen Beispielen erläutert werden.
Bernd Rust merkte an, dass die Sparkasse sich in der Vergangenheit in Börninghausen immer stark engagiert habe und diese Nähe zum Eggetal auch nicht abbrechen werde.

 

sparkasse infoabend boe

 

INFO:
Die Sparkasse plant die geschlossene Filiale in Börninghausen in absehbarer Zeit zu veräußern. Die Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL wird bei Nutzungsänderung oder einem Verkauf informiert. Sollte ein Verkauf getätigt werden ist die Sparkasse bei einer eventuell notwendigen Umsetzung der 3 Holzfiguren behilflich.

Hallo und ein frohes Neues Jahr!

Auch für 2017 steht auf unserer Internetseite wieder ein Kalender zur Verfügung, der den Eggetalern die Planung privater und öffentlicher Termine erleichtern soll. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren besteht nun die Möglichkeit, dass jeder Verein und jede Institution seine Veranstaltungen selbst über die Internetseite eintragen kann.

Dazu muss man auf der Homepage lediglich auf ALLE VERANSTALTUNGEN ANZEIGEN klicken. In der oberen Menüleiste über dem Bild wählt man dann den Reiter TERMIN EINREICHEN an. Nun kann man seinen gewünschten Termin mit Daten und einer kurzen Beschreibung in den Kalender eintragen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, so können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Kalender 2017

Das Tal der 1000 Lichter.

Auch in diesem Jahr erstrahlen wieder zahlreiche Bäume zur Weihnachtszeit entlang der Eggtaler Straße in Börninghausen. Die Dorfgemeinschaft Wir im Eggetal hatte die Vereine eingeladen an sechs Standorten errichtete Weihnachtsbäume zu schmücken.

„Genau genommen sind es ja nur fünf Plätze mit Weihnachtsbäumen“ merkt Sven Becker von der Dorfgemeinschaft in einer Mitteilung an. Ein Ort sei nämlich das erleuchtete Wartehäuschen an der Bushaltestelle „Gasthaus Becker“ in Eininghausen. „Es müssen ja nicht immer nur Bäume sein, die illuminiert werden“, ergänzt der zweite Vorsitzende des Vereins mit einem Lächeln.

 

talder1000lichter 2016 1

Die Dorfgemeinschaft Wir im Eggetal nimmt wieder selber den Weihnachtsschmuck in die Hand und sorgt mit festlichen Weihnachtsbäumen für Feststagsstimmung. Foto: Wir im Eggetal

 

Stern am Fachwerkhaus

Dieser Meinung ist auch der Heimatverein Eggetal. Dessen Vereinsmitglieder schmückten diesmal nicht nur einen Weihnachtsbaum am Haus der Begegnung. In diesem Jahr ziert den Giebel des Fachwerkhauses selbst ein beleuchteter Weihnachtsstern. „So kommt das Haus und sein Standort in der dunklen Jahreszeit viel besser zur Geltung“ findet Thomas Müller, zweiter Geschäftsführer des Heimatvereins, der den drei mal drei Meter großen Stern selbst entworfen und gebaut hat.

 

talder1000lichter 2016 2

 

Die Dorfgemeinschaft Wir im Eggetal wünscht allen eine schöne Adventszeit, ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.

Quelle: Osnabrücker Zeitung

Bewertungskomission des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" besuchte das Eggetal.

Bereits mitte Oktober fand im Rahmen des Dorfwettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" ein Dorfspaziergang mit Vertretern der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL und der Bewertungskomission des Kreises Minden-Lübbecke statt.

Zunächst fuhr die Gruppe mit einem Kleinbus markante Punkte des Eggetals ab. Die Tour führte u.a. am Sportplatz, der Burg Limberg, dem Gemeindehaus und der Kirche, sowie an der Füchtlingsunterkunft und dem Kindergarten vorbei und ging dann weiter zum Glockenturm und über den Kalkofen zum Haus der Begegnung.

Anschließend gab es bei Kaffee und Gebäck einen intensieven Informationsaustausch beider Seiten."Es ist erstaunlich wieviel sich seit unserem letzten Dorfspaziergang vor zwei Jahren hier im Eggetal getan hat", bemerkt Rainer Riemenschneider, Geschäftsführer des Kreiswettbewerbs. Auch Luise Lahrmann, Sprecherin der Kommission und zuständig für den Themenbereich „Bürgerschaftliche Aktivitäten“ war positiv überrascht. "Dort, wo engagierte Bürger aktiv werden, lässt sich viel bewegen."

"Für uns ist es bei diesem Wettbewerb nicht wichtig zu gewinnen", erklärt Sven Becker, stellvertretender Vorsitzender der Dorfgemeinschaft. "Selbstverständlich wäre das fantastisch, aber viel wertvoller ist das Feedback der Komission was bei uns gut läuft und was wir noch besser machen können um unser Tal attraktiver zu machen".

 

dorfspaziergang eggetal 2016

Besuchten beim Dorfspaziergang auch die Burg Limberg: (von links) Luise Lahrmann (Bewertungskomission des Kreiswettbewerbs), Horst Kichhoff (1. Vorsitzender WIR IM EGGETAL), Sven Becker (2. Vorsitzender WIR IM EGGETAL), Herbert Wiese (Bewertungskomission), Jürgen Nenneker (Geschäftsführer WIR IM EGGETAL), Beatrix Aden (Bewertungskomission) und Rainer Riemenschneider (Bewertungskomission).

  • Holzbank
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com