Bewertungskomission des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" besuchte das Eggetal.

Bereits mitte Oktober fand im Rahmen des Dorfwettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" ein Dorfspaziergang mit Vertretern der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL und der Bewertungskomission des Kreises Minden-Lübbecke statt.

Zunächst fuhr die Gruppe mit einem Kleinbus markante Punkte des Eggetals ab. Die Tour führte u.a. am Sportplatz, der Burg Limberg, dem Gemeindehaus und der Kirche, sowie an der Füchtlingsunterkunft und dem Kindergarten vorbei und ging dann weiter zum Glockenturm und über den Kalkofen zum Haus der Begegnung.

Anschließend gab es bei Kaffee und Gebäck einen intensieven Informationsaustausch beider Seiten."Es ist erstaunlich wieviel sich seit unserem letzten Dorfspaziergang vor zwei Jahren hier im Eggetal getan hat", bemerkt Rainer Riemenschneider, Geschäftsführer des Kreiswettbewerbs. Auch Luise Lahrmann, Sprecherin der Kommission und zuständig für den Themenbereich „Bürgerschaftliche Aktivitäten“ war positiv überrascht. "Dort, wo engagierte Bürger aktiv werden, lässt sich viel bewegen."

"Für uns ist es bei diesem Wettbewerb nicht wichtig zu gewinnen", erklärt Sven Becker, stellvertretender Vorsitzender der Dorfgemeinschaft. "Selbstverständlich wäre das fantastisch, aber viel wertvoller ist das Feedback der Komission was bei uns gut läuft und was wir noch besser machen können um unser Tal attraktiver zu machen".

 

dorfspaziergang eggetal 2016

Besuchten beim Dorfspaziergang auch die Burg Limberg: (von links) Luise Lahrmann (Bewertungskomission des Kreiswettbewerbs), Horst Kichhoff (1. Vorsitzender WIR IM EGGETAL), Sven Becker (2. Vorsitzender WIR IM EGGETAL), Herbert Wiese (Bewertungskomission), Jürgen Nenneker (Geschäftsführer WIR IM EGGETAL), Beatrix Aden (Bewertungskomission) und Rainer Riemenschneider (Bewertungskomission).